Sprinkleranlagen in Großgaragen

Die Garagenverordnungen der verschiedenen Bundesländern schreiben in vielen Fällen Sprinkleranlagen in Großgaragen vor – ab einer gewissen Größe. In Hessen und Baden-Württemberg dürfen alternativ auch Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) zum Einsatz kommen. Ist das wirklich eine Lösung?

Sprinkleranlagen sind tatsächlich sehr wirkungsvoll bei Bränden in Tiefgaragen – dies wurde oftmals nachgewiesen. Ein in Brand geratenes Fahrzeug in einer Tiefgarage ohne Sprinkleranlage kann innerhalb von 10 Minuten die benachbarten Fahrzeuge zum Brennen bringen. Mit einer automatischen Sprinkleranlage bleibt der Brand auch nach über 50 Minuten auf das erste Fahrzeug begrenzt.
Laut bvfa-Statistik hat es im vergangenen Jahr 42 Mal in Garagen gebrannt mit 60 Verletzten und großen Sachschäden.
Bei Tests mit RWA mittels Jet-Ventilatoren konnte man den Rauch wirksam und schnell aus der Garage ableiten, jedoch nicht den Brand eindämmen oder löschen. Daher sind sie nicht wirklich ein Ersatz für Sprinkler. Eine Sprinkleranlage mit Jet-Ventilatoren zu kombinieren stellt jedoch eine gute Lösung dar, da das Feuer eingedämmt bleibt und die Feuerwehr in der Tiefgarage schnell den Brandherd erkennt. Nicht selten kommt es vor, dass die Feuerwehr in Garagen ohne Sprinkler und ohne RWA Stunden lang den Brandherd nicht ausmachen kann, weil der Rauch zu dicht ist und die Temperatur unerträglich wird.

Fazit: Brandschutzplaner sollten den zusätzlichen Schutz durch Jet-Ventilatoren bzw. RWAs bedenken. Eine Sprinkleranlage kann jedoch nicht durch eine RWA ersetzt werden.
Zu dieser Neuigkeit im Brandschutz kamen Experten beim 3. Experten-Forum des bvfa (Bundesverband Technischer Brandschutz e.V.) und haben ein Positionspapier dazu herausgegeben zum Thema „Brandschutz in Parkhäusern“, welches zum Download auf der Verbands-Website zur Verfügung steht.
Quelle: Deutsches Ingenieurblatt, Ausgabe 4-2016 April, Seite 12


Sprinkler Tiefgarage
Sprinkleranlagen in Tiefgaragen (Quelle: Wikipedia)